gefördert durch:

Großrückerswalde

Mein Großrückerswalde

Wichtige Informationen zum Abbrennen von Feuern

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

da uns vermehrt Anfragen bezüglich des Abbrennens von Feuern, insbesondere im Hinblick auf die Höhenfeuer am 30.04.2020 erreichen, möchten wir auf folgende Punkte im Rahmen der aktuellen Lage Hinweisen:

  • Auf Grund der erlassenen Allgemeinverfügungen und Verordnungen wurden alle öffentlichen Höhenfeuer am 30.04.2020 in den Ortsteilen nach Rücksprache mit den Veranstaltern abgesagt.
  • Grundsätzlich ist es möglich, Koch- und Lagerfeuer in einer befestigten Feuerstelle und unter Einhaltungen brandschutztechnischer Vorkehrungen ganzjährige abzubrennen (Grundfläche ca. 1m², Flammenhöhe max. 1,50m).
  • Größere Feuer sind bei der Gemeindeverwaltung Großrückerswalde anzuzeigen. Alle Feuer, welche am 30.04.2020 abgebrannt werden, sind bei der Gemeindeverwaltung Großrückerswalde anzeigepflichtig. Die Formulare erhalten Sie unter auf der Homepage der Gemeinde, auf der „GemeindeApp“ sowie auf telefonischer Anfrage bei der Gemeindeverwaltung Großrückerswalde unter 03735/603-0.
  • Wir weisen ausdrücklich auf die am Abbrenn-Tag gültigen Anordnungen, Allgemeinverfügungen und Rechtsverordnungen hin! Zur aktuellen Informationsbeschaffung ist jeder Bürger verpflichtet.
  • Weiterhin weisen wir nochmals darauf hin, dass am 22.03.2019 das Gesetz über die Kreislaufwirtschaft und den Bodenschutz im Freistaat Sachsen (Sächsisches Kreislaufwirtschafts- und Bodenschutzgesetzt (SächsKrWBodSchG) in Kraft getreten ist. Die bisherige Ausnahmeregelung, dass pflanzliche Abfälle (Laub, Reisig, etc.) unter bestimmten Voraussetzungen verbrannt werden durften, ist weggefallen. Ein Verbrennen dieser Abfälle ist somit nicht mehr zulässig.

 

i. A. H i l b e r t

Bürgerbüro/Ordnungsamt

Our website is protected by DMC Firewall!