gefördert durch:

Großrückerswalde

Mein Großrückerswalde

70 Schulranzen sind zum Abtransport bereit

Großrückerswalde. Seit Sommer hat die Evangelische Jugendallianz Großrückerswalde 70 Schulranzen gesammelt und gefüllt. Das ist ein neuer Rekord. Nun lagern sie in der Alten Fabrik und warten auf den Abtransport durch die Hilfsorganisation „Gain“. Jeder der Schulranzen ist gefüllt. Sie enthalten Hefte, Blöcke, Stifte, Hygieneartikel und vieles andere mehr, was Kinder für die Schule brauchen. Die Inhalte sind zum Teil wie die Ranzen selber direkt als Sachspende eingegangen. Außerdem kauft sie die Evangelische Jugendallianz hinzu. Finanziert wird das über Spenden. Initiiert hat die Aktion Maria Riehl. 2009 hatte sie einen Transport mit Schulranzen begleitet. "Das Glänzen in den Augen der Kinder habe ich bis heute nicht vergessen“, betonte sie. Wohin die Schulranzen gehen, richtet sich nach dem Bedarf, den „Gain“ ermittelt. Allerdings weiß Annett Seifert vom der Evangelischen Jugendallianz, dass sie häufig Lettland als Zielort haben. Hilfsgüter jeder Art einschließlich der Schulranzen und der damit verbundenen Sachspenden werden wieder am 14. November von 15 bis 18 Uhr, am 22. November von 9 bis 12 Uhr sowie am 26. November von 15 bis 18 Uhr in der Alten Fabrik in der Marienberger Straße 99 entgegen genommen. Weitere Termine können mit Annett Seifert unter 0152 09954022 vereinbart werden.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!