Loading...
  • Kinder musizieren vor dem Rathaus
    Veranstaltung
  • Gassenlauf
    Veranstaltung
  • Musikveranstaltung im Kultur & Begegnungszentrum
    Veranstaltung

Události

Natur im Fokus - Tiere des Erzgebirges auf Fotos gebannt

Im Preßnitztal wird am 8. Oktober eine neue Sonderausstellung eröffnet. Steffen Ullmann zeigt: "Natur im Fokus - Tiere des Erzgebirges auf Fotos gebannt. Zu sehen sein wird diese bis zum 31. März 2024. Steffen Ullmann ist Jahrgang 1960 und von Beruf Glasveredler. Er arbeitet beim Marienberger Bauhof. Mit der Fotografie wurde er schon während seiner Kindheit konfrontiert. Sein Vater Ralf Ullmann hatte schon fotografiert. Erste Selbstversuche mit der Kamera absolvierte er auf Familienfeiern. Damals kam eine “Pouva Start” zum Einsatz. Später vertiefte er seine Fertigkeiten im Umgang mit der Kamera im Satzunger Fotozirkel, zuerst bei Kurt Irmscher und später bei Helmut Wossal. Sogar eine kleine Dunkelkammer stand ihm zur Entwicklung der Schwarz-Weiß-Aufnahmen zur Verfügung. Die Tierfotografie hatte er erst mit dem Aufkommen der Digitalkameras für sich entdeckt. “Damit kann man viel einfacher Aufnahmen verwerfen, was den Umgang erleichtert”, so Steffen Ullmann. Die heimische Fauna ist ihm zum größten Teil bekannt. Das ist eine Grundvoraussetzung für das Hobby. “Man muss die Lebensweisen der Tiere kennen”, erklärt der Satzunger. Ein gewisses Netzwerk an Gleichgesinnten sorgt dafür, dass er weiß, wo er wann welche Tiere fotografieren kann. Nach außen hin ist diese Gruppe recht verschwiegen. Schließlich wollen sie, dass die Natur nicht unnötig gestört wird. Bleibt nur noch die notwendige Ausrüstung. Neben einer Kamera und den richtigen Optiken braucht der Tierfotograf verschiedenes zur Tarnung. Sonst kommt er nicht zum Zug. Außerdem ist Ruhe geboten. Wer sich auffällig durch die Natur bewegt, wird kaum Tiere fotografieren können. Manchmal sitzt auch Steffen Ullmann trotz der notwendigen Vorkenntnisse, seiner Technik, der Ruhe vor Ort und einer großen Menge Geduld vergebens mit der Kamera im Anschlag. Das kann ihn aber nicht davon abbringen, es später wieder zu versuchen. Schließlich ist die Tierfotografie sein Hobby. Davon berichtet diese Ausstellung in allererster Linie, wobei nur eine kleine Auswahl seiner Aufnahmen zu sehen ist. 

Steffen Ullmann fotografiert auch auf Motorradrennen. Außerdem hat er Polarlichter auf Fotos gebannt. Hier gibt es dazu nur einen ganz kleinen Einblick.

Die Sonderausstellung „Natur im Fokus“ mit Fotografien von Steffen Ullmann aus Satzung pausiert während der Schnitz- und Klöppelschau. Sie kann im Anschluss daran wieder besucht werden. „Natur im Fokus“ wird bis zum 31. März 2024 verlängert worden.

Geöffnet ist das Preßnitztalmuseum sonntags von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Weitere Termine können unter Tel.: 03735 2679874 vereinbart werden.