gefördert durch:

Großrückerswalde

Beste Aussichten!

Preßnitztal Museum

Preßnitztal Museum

Das Preßnitztal-Museum zeigt eine anschauliche Ausstellung zur Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Preßnitztalregion.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Eisengewinnung und Eisenverarbeitung in den Hammerwerken, das Bauhandwerk, die Pappenindustrie, Waldwirtschaft und Jagd sowie die alte Preßnitztalbahn von Wolkenstein nach Jöhstadt. Zum volkskundlichen Teil gehören Arbeiten der erzgebirgischen Volkskunst (Klöppelspitzen und Holzschnitzereien) und eine Darstellung zur Geschichte der versunkenen erzgebirgischen Berg- und Musikerstadt Preßnitz. Ein Raum ist der Entwicklung des Kühlgerätebaus und der Typenvielfalt von Kühlschränken gewidmet und erinnert daran, dass der Ort Niederschmiedeberg einst ein bedeutender Standort des DKK-Kühlschrankwerkes gewesen ist.

Eine besondere Attraktion des Museums ist der große mechanische Heimatberg mit der Darstellung des Dorfes Niederschmiedeberg im 18. Jahrhundert, den der Niederschmiedeberger Schnitzverein zusammengestellt hat. Die Hintergrundlandschaft ist ein Gemälde des ehemaligen DKK-Werksmalers und Gestalters Gotthard Reuther.

Das Museum befindet sich an einem historisch bedeutsamen Ort. Das Gebäude beherbergte ursprünglich eine Pappenfabrik und hatte zusätzlich zu den zwei heute noch erhaltenen Etagen ein zweistöckiges Dachgeschoss mit hölzernen Lamellenwänden zur Trocknung der Pappen. Heute ist außer dem Museum auch die örtliche Feuerwehr in dem Gebäude untergebracht.

 

In unmittelbarer Nähe wurden bei archäologischen Ausgrabungen die Standorte mehrerer früher Schmelzöfen nachgewiesen. Etwas weiter unterhalb des Museums befindet sich – bis heute sichtbar – das Mundloch eines ehemaligen Bergbaus und das dazu gehörige Huthaus.

Der heutige Museumsvorplatz gehörte früher zum Gelände des Bahnhofes der Preßnitztalbahn. Von hier zweigte das Anschlussgleis zum großen Komplex des DKK-Kühlschrankwerkes ab.

 

Geöffnet Sonntags 13.30 – 16.30 Uhr, außer am 24. und 31. Dezember.

Gemeindeverwaltung Großrückerswalde

TEL 03735 603 0

FAX 03735 603 22

EMAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd